Eberswalder Spritzkuchen

Eberswalder Spritzkuchen
 
Autor:
Kategorie: Gebäck
Herkunft: Deutsch
Portionen: 20B
Zutaten
  • 50 g Butter
  • 150 g Weizenmehl
  • 25 g Maizena
  • 25 g Zucker
  • 1 Glas Vanillezucker
  • 5 Eier
  • 1 TL Backpulver
  • Butterschmalz zum Ausbacken
  • 200 g Puderzucker
  • Etwas Zitronensaft
Zubereitung
  1. ml Wasser mit der Butter aufkochen, den Topf vom Herd ziehen, Mehl und Maizena mischen, dazugeben und rasch zu einem glatten Kloß verrühren. Topf wieder auf den Herd stellen, weiterrühren, bis auf dem Topfboden eine weiße Haut sichtbar wird. Heißen Kloß in eine Schüssel geben, Zucker, Vanillezucker und Eier einarbeiten, abkühlen lassen und das Backpulver gut darin verrühren.
  2. Butterschmalz auf 170 Grad erhitzen. Ein längliches Stück Pergamentpapier leicht fetten, Teigringe mit einem Spritzbeutel mit großer Tülle auf das Papier spritzen, in das Fettbad gleiten lassen und goldgelb ausbacken. Anschließend auf einem Gitter gut abtropfen lassen.
  3. Puderzucker mit Zitronensaft und drei Eßlöffel heißem Wasser glattrühren und auf die Spritzkuchen streichen.
Nährwerte
Portionen, Stück: 20

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Dieses Rezept bewerten: