Schweinefilet mit Kartoffelroulade

Schweinefilet mit Kartoffelroulade
 
Autor:
Kategorie: Fleisch
Herkunft: Deutsch
Portionen: 4
Zutaten
  • 250 g Mehl und Mehl fürs Tuch
  • 2 El. Pflanzenöl
  • 1 Ei
  • Salz, Pfeffer
  • 350 g Gekochte Kartoffeln (festkochend, z. B. Cilena)
  • 50 g Quark (20 % Fett)
  • Majoran
  • 100 g Butter
  • 600 g Schweinefilet
  • Pflanzenöl zum Braten
  • 100 g Dörrtomaten, in Öl eingelegt und abgetropft
  • ½ l Kalbsfond
  • Stärkemehl zum Binden
  • 400 g Frisches Stielmus
Zubereitung
  1. Den Strudelteig aus Mehl, Öl, fünf Esslöffeln Wasser, Ei und Salz kneten, in Folie wickeln und mindestens eine halbe Stunde an einem warmen Ort ruhen lassen.
  2. Für die Füllung die gekochten Kartoffeln in kleine Würfel schneiden, mit Quark und Majoran vermengen, mit Salz und Pfeffer würzen.
  3. Butter schmelzen. Den Teig zuerst auf einem mit Mehl bestäubten Tuch ausrollen, dann über den Handrücken so dünn wie möglich ausziehen. Die Teigfläche mit gut der Hälfte der flüssigen Butter bestreichen. Darauf die Füllung verteilen und mit Hilfe des Tuches einrollen. Die Enden zusammendrücken.
  4. Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen, darauf den Strudel plazieren und wieder mit flüssiger Butter bestreichen. Das Blech in die Ofenmitte schieben und 20 Minuten goldgelb backen.
  5. Schweinefilet rundum mit Salz und Pfeffer einreiben. Eine Pfanne erhitzen, Öl hineingeben und das Filet kurz von allen Seiten scharf anbraten. Danach neben dem Strudel im heißen Ofen zehn bis dreizehn Minuten durchziehen lassen. Die Garzeit hängt von der Dicke des Fleisches ab.
  6. Dörrtomaten in Streifen schneiden und in 400 ml Kalbsfond in einem Topf offen kochen lassen, dabei etwas Flüssigkeit verdampfen lassen. Einen Teelöffel Stärkemehl mit ein wenig kaltem Wasser glattrühren. Damit die kochende Sauce binden und abschmecken.
  7. Stielmus waschen, in Streifen schneiden und kurz in Butter andünsten. Restlichen Kalbsfond zugießen, anschließend mit Salz und Pfeffer würzen.
  8. Schweinefilet in vier Portionen teilen, den Strudel schräg in Scheiben schneiden und mit dem Stielmus auf vorgewärmten Teller anrichten und mit etwas Sauce umgießen. Den Rest extra dazu servieren.
  9. TIPP: Stielmus wird auch Rübstiel genannt. Es sind die jungen Blätter und Stiele der Rüben. Man bekommt sie auf Ökomärkten.
Nährwerte
Portionen, Stück: 4

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Dieses Rezept bewerten: