Reis, persisch

Reis, persisch
 
Autor:
Kategorie: Beilage
Herkunft: Iranisch
Portionen: 4
Zutaten
  • 4 Tassen Basmati-Reis
  • Öl
  • Butter
  • Koriandersamen
  • Kurkuma
  • Salz
Zubereitung
  1. Den Reis mindestens dreimal mit klarem Wasser in einer Schüssel spülen. Dann mit reichlich lauwarmen Wasser und einer Hand voll Salz mindestens eine halbe Stunde einweichen. Danach den Reis abgießen, spülen und in reichlich leicht gesalzenem Wasser in einem großen Topf ca. 5-8 Minuten sprudelnd kochen (der Reis sollte noch Biss haben).
  2. Den Reis in ein Sieb gießen. Öl (der Topfboden sollte gut bedeckt sein) und etwas Butter in den Topf geben, 3 EL Wasser dazu und mit Kurkuma und Koriandersamen bestreuen. Den Reis darauf geben und einen Hügel bilden.
  3. Mit einem Löffelstiel einige Löcher hinein bohren und den geschlossenen Topf zum Ausdämpfen auf die Herdplatte (Elektro höchste Stufe) stellen (man kann auch einige 1cm dick geschnittene Kartoffelscheiben unter den Reis ins Öl legen, diese dann aber etwas salzen).
  4. Wenn Dampf aus dem Topf aufsteigt, ein Küchentuch innen um den Deckel wickeln, welches den Wasserdampf aufsaugt. Gleichzeitig den Herd herunter stellen (Elektro Stufe 3-4). Nach ca. 8-10 Minuten (wenn der Topf aussen so heiß ist, dass ein nasser Finger an der Topfwand zischt) den Topf im kalten Wasser abschrecken und den Reis auf einer Platte servieren. Dabei den krossen Bodensatz (und die ggf. mitgegarten Kartoffeln) mit servieren.
Nährwerte
Portionen, Stück: 4

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Dieses Rezept bewerten: