Gratin von Rhabarber und Erdbeeren mit Schokoladeneis

Gratin von Rhabarber und Erdbeeren mit Schokoladeneis
 
Autor:
Kategorie: Dessert
Herkunft: Deutsch
Portionen: 4
Zutaten
  • 500 g Rhabarber
  • 4 El. Cassis (Schwarzer Johannisbeerlikör)
  • 400 ml Orangensaft, frisch gepreßt
  • 250 ml Dessertwein oder eine süße Spätlese
  • 1 Vanilleschote
  • 200 g Zucker
  • ½ TL Zimt, gemahlen
  • 3 Blatt weiße Gelatine, eingeweicht
  • 250 g Erdbeeren
  • .
  • FÜR DAS EIS
  • .
  • 125 g Weiße Schokolade
  • 1 Ei
  • 2 Eigelb
  • 250 ml Schlagsahne
  • 4 El. Weißer Rum
  • .
  • ZUM GRATINIEREN
  • .
  • 50 g Puderzucker und etwas zum Bestäuben
  • 1 Ei, getrennt
  • 400 g Mascarpone
  • 250 ml Schlagsahne
Zubereitung
  1. Rhabarber schälen und in zwei Zentimeter große Stücke schneiden. Cassis, Orangensaft, Wein und aufgeschlitzte Vanilleschote verrühren. Zucker, Zimt und Rhabarber dazugeben. Alles aufkochen. Den Topf vom Herd ziehen und die eingeweichte, ausgedrückte Gelatine dazurühren.
  2. Die geputzten Erdbeeren zufügen, erst abkühlen und dann im Kühlschrank fest werden lassen (etwa vier Stunden).
  3. Für das Eis die weiße Schokolade grob zerkleinern, in einer Schüssel über einem warmen Wasserbad schmelzen lassen. Ei und Eigelb über einem warmen Wasserbad schaumig aufschlagen und abkühlen lassen. Den Eischaum unter die geschmolzene Schokolade heben. Die geschlagene Sahne und den Rum dazugeben. Die Masse in einer mit Klarsichtfolie ausgelegten Terrine etwa drei Stunden gefrieren lassen.
  4. Backofen auf 200 Grad vorheizen. Puderzucker, Eigelb, Mascarpone und Sahne schaumig aufschlagen. Das geschlagene Eiweiß darunterziehen. Rhabarber-Erdbeergelee in tiefe Dessertteller füllen, mit dem Mascarponeschaum bedecken und kurz im Ofen überbacken. Danach mit Puderzucker bestäuben und mit dem weißen Schokoladeneis sofort servieren
  5. TIPP: Um Streß zu vermeiden, sollte man das Rhabarbergelee und das Schokoladeneis am Vortag vorbereiten.
Nährwerte
Portionen, Stück: 4

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Dieses Rezept bewerten: