Feine Krautwickel „Gute Ernte“

Feine Krautwickel "Gute Ernte"
 
Autor:
Kategorie: Hauptgericht
Herkunft: Vegetarisch
Portionen: 4
Zutaten
  • 1 mittelgrosse Stange Lauch
  • 1 Zwiebel
  • 1 mittelgroße Möhre
  • 5 El. Butterschmalz
  • 125 g Grünkernschrot
  • 375 ml Gemüsebrühe
  • 1 Bd. Glatte Petersilie
  • 2 Scheiben Vollkorntoast
  • 5 El. Geriebene Mandeln
  • 2 Eier
  • 60 g Geriebener Gouda
  • Salz
  • Pfeffer
  • Muskat
  • 1 klein. Weißkohl (= 1kg)
  • 1 Flasche Granini Gute Ernte Gemüsesaft (= 0,5 Liter
  • 1 Becher Creme fraîche (= 150 g)
  • 1 El. Grüner Pfeffer
  • 2 El. Geschälte Kürbiskerne
Zubereitung
  1. Lauch putzen, Zwiebel abziehen, Möhre schälen und alles würfeln. Einen Esslöffel Butterschmalz erhitzen und Grünkernschrot darin andünsten. Gemüsewürfel zugeben, Gemüsebrühe angießen und kurz aufkochen. Herd abschalten und die Masse 20 Minuten ausquellen lassen. Petersilie waschen, trockentupfen und fein hacken, Vollkorntoast zerbröseln. Beides mit Mandeln, Eiern und Gouda zur Gemüse-Grünkernmasse geben. Mit Salz, Pfeffer und Muskat pikant abschmecken und zehn Minuten ruhen lassen. Die äußeren Blätter des Kohls entfernen. Für die Krautwickel zwölf Blaetter lösen, dicke Blattrispen flachschneiden. In kochendem Salzwasser ca. drei Minuten blanchieren, kalt abschrecken und abkühlen lassen. Die Füllung auf den Kohlblättern verteilen, aufrollen und mit Küchengarn oder Roulardennadeln fixieren. Krautwickel im restlichen erhitzten Butterschmalz rundherum anbraten, mit Gemüsesaft ablöschen und ca. 20 Minuten zugedeckt schmoren. Krautwickel herausnehmen. Sauce mit Creme fraîche verfeinern und grünen Pfeffer zugeben. Krautwickel auf der Gemüsesauce anrichten und mit Kürbiskernen bestreut servieren.
Nährwerte
Portionen, Stück: 4 Kalorien: 529

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Dieses Rezept bewerten: