Bienes beste BBQ Soße

Bienes beste BBQ Soße
 
Autor:
Kategorie: Sauce
Zutaten
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 Zwiebeln
  • 5 Essl. Tomatenmark
  • 50 - 75 ml Apfelessig
  • 200 ml Apfelsaft (oder eingelegte Pfirsiche mit Saft)
  • 250 ml passierte Tomaten
  • 1 -2 Essl. Sojasoße
  • 4 Essl. Zuckerrübensirup
  • 1 -2 TL Räucherpaprika
  • 2 Essl. Whisky
  • 1 -2 TL Cumin
  • Cayennepfeffer nach Geschmack
  • Salz, Pfeffer
  • evtl. etwas Brühe
  • evtl. brauner Zucker
  • Sonnenblumenöl
Zubereitung
  1. Die Knoblauchzehen und die Zwiebeln fein hacken, in Sonnenblumenöl ausschwitzen. Das Tomatenmark mit anrösten (dunkel), mit dem Apfelessig ablöschen. Den Apfelsaft oder die eingelegten Pfirsiche, die passierten Tomaten und die Sojasoße zugeben, etwa 15 Minuten lang einkochen. Zuckerrübensirup, Räucherpaprika, Whisky, Cumin und Cayennepfeffer zugeben, nochmal ca. 10 Minuten köcheln. Mit einem Mixstab pürieren, Konsistenz prüfen.
  2. Kann mit etwas Brühe, Zuckerrübensirup oder braunem Zucker nach Geschmack abgewandelt werden.
Notizen
Das ist mein Lieblingsrezept. Man kann sich mit den Mengenanaben etwas herantasten, weniger=milder, mehr=würziger. Wichtig für Farbe und Geschmack ist, dass man ein fruchtiges Tomatenmark benutzt. Es muss Farbe nehmen, darf aber nicht verbrennen, sonst wird die Soße bitter. Ich mag es fruchtig, rauchig und nicht zu süß. Mit dem Whiskey und dem geräucherten Paprikapulver bin ich meistens großzügiger. Wenn ich pürierte Dosenpfirsische statt Apfelsaft benutze, lasse ich etwas Zuckerrübensirup weg. Die Variante entstand mal aus Mangel an Apfelsaft und macht die Soße sämiger. (Pfirsiche benutze ich für meine Currywurstsoße) Auch sehr lecker. Viel Spaß beim Rumprobieren.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Dieses Rezept bewerten: